Zertifiziert nach ISO 9001:2008
  1. Home>
  2. Webinare>
  3. Kapitalflussrechnung>
  4. Kapitalflussrechung

Kapitalflussrechung

Zusammensetzung, Ermittlung und Analyse der Cash Flows aus operativer, investiver und Finanzierungstätigkeit

Unabhängig vom konkreten Anwendungsfall, sei es zur Erstellung der Kapitalflussrechnung nach IFRS oder HGB, der Ableitung der Cash Flows für den Impairment-Test, für die Fair Value Ermittlung von Vermögenswerten oder die Planung auf Cash Flow Basis: Die Technik zur Ermittlung der Cash Flows ist die gleiche. Ausgehend von einer Ergebnisgröße (Jahresergebnis lt. GuV, EBIT u.ä.) werden die operativen Cash Flows durch bestimmte Bereinigungen, z.B. um sog. nicht zahlungswirksame Aufwendungen und Erträge, Veränderungen des Nettoumlaufvermögens abgeleitet. Hierzu gehört auch, die operativen Cash Flows von den Cash Flows aus Investitions- und Finanzierungstätigkeit zu trennen.

Webinarinhalte

In unserem Webinar zur Kapitalflussrechnung erarbeiten wir die Technik zur Ermittlung der Cash Flows ausgehend von der GuV (Jahresergebnis, EBIT) im Allgemeinen und der Erstellung der Kapitalflussrechnung nach IAS 7 im Speziellen. Dabei gehen wir u.a. auf folgende Fragestellungen ein:

  • Welche Posten sind dem operativen, dem investiven und dem Finanzierungsbereich zuzuordnen?
  • Welche Ergebnisgröße eignet sich zur Ermittlung des operativen Cash Flows?
  • Welche Anpassungen sind bei der Ermittlung des operativen Cash Flows ausgehend vom Periodenergebnis vorzunehmen? Was sind typische „nicht zahlungswirksame Aufwendungen und Erträge“, warum sind Anpassungen aus der Veränderung des Nettoumlaufvermögens vorzunehmen und welche sind das typischwerweise? Welche Sachverhalte sind dem operativen statt dem investiven bzw. dem Finanzierungs Cash Flow zuzuordnen?
  • Wie ermittelt man ausgehend vom Anlagespiegel den investiven Cash Flow, welche typischen Anpassung sind erforderlich? Wie sind aktivierte Zinsen, F&E-Aufwendungen, Wechselkurseffekte, Leasing, der Erwerb bzw. die Veräußerung von Beteiligungen, Anteilen an Konzernunternehmen, Wertpapieren, Derivaten zu berücksichtigen?
  • Wie setzen sich die Cash Flows aus Finanzierungstätigkeit zusammen, welche Posten sind anderen Bereichen zuzuordnen?
  • Welche besonderen Regeln sieht IAS 7 für den Ausweis von Steuern, Dividenden und Zinsen vor?

Zielgruppe

Mitarbeiter Buchhaltung / (Konzern)Rechnungswesen / Fach- oder Grundsatzabteilung, Controller, Beteiligungscontrolling, Analysten, Geschäftsführung, Interne Revision, Abschlussprüfer, Steuerberater, sonstige Unternehmensberater 

Webinardauer

1,5 Stunden

Gesamtdauer: 90 Minuten
Webinaraufzeichnung

95,00 €  zzgl. MwSt.

Prof. Dr. Matthias Schmidt

Prof. Dr. Matthias Schmidt
mehr erfahren

Jutta Roller
0800 / 775 775 075

Christina Schnell
0800 / 775 775 075

Aufzeichnung

Online
Zugriffszeitraum 30 Tage
Gebühr: 95,00 €  zzgl. MwSt.
anmelden